Wer bin ich?



"Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was kann ich wissen? Was ist der Mensch?" 

(Immanuel Kant)


Die großen Fragen, die sich ein Mensch stellen kann, haben mich schon immer interessiert. Daher habe ich nach meiner Matura, die ich im bayerischen Tirschenreuth absolvierte, begonnen Philosophie, Pädagogik und Psychologie zu studieren. Durch die antike Philosophie, die sich intensiv mit den Fragen gelingender Lebenskunst beschäftigt, kam ich auch mit verschiedenen psychotherapeutischen Ansätzen in Berührung.

Nachdem ich meine Magisterprüfung mit Auszeichnung absolviert hatte, arbeitete ich fünf Jahre in der Einzelbetreuung psychisch kranker Menschen in Wien (Verein LOK). Dies prägte meinen behutsamen Zugang zu meinem Gegenüber maßgeblich. Im Zuge der Ausbildung zum systemischen Familientherapeuten wechselte ich zum Verein "Rettet das Kind NÖ". Hier versuche ich vor Ort strittige und komplexe Familiensituationen gemeinsam mit den Kindern und Eltern im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu verbessern. 

Für die Arbeit in der freien Praxis habe ich verschiedenste Fortbildungen zu meinen Themenschwerpunkten (Arbeit und Beruf, Stressbewältigung und Burnout-Prävention, Psychosomatik, Spiritualität, Therapie mit Männern sowie Arbeit mit Paaren und Gruppen) absolviert und hilfreiche Techniken (z.B. die Schreib-, Natur- und Wandertherapie, therapeutische Provokationen) erlernt. 

 Als verständnisvoller und zugleich humorvoller Zuhörer werde ich Sie so gut wie möglich in Ihren Anliegen unterstützen. Ich freue mich schon auf unser erstes Gespräch.